Home Magazin KFZ

Ausbildung in der KFZ-Branche

Autos, Motoren und Schrauben….für viele, vor allem männliche Berufsanfänger, bietet die Berufsbranche KFZ interessante Ausbildungen. Die Wartung von Fahrzeugen und das “Schrauben” an diesen, erfordert Interesse und Verständnis für Technik. Allerdings sind Schraubenschlüssel in Werkstätten nicht mehr das alleinige Werkzeug. Auch der Computer hat hier Einzug erhalten.

Die KFZ-Branche bietet dir gute Aussichten beruflich weiterzukommen. Die Zahl der Automobile in Deutschland steigt immer noch. Ca. 85.000 Auszubildende beherbergt die Automobil-Branche in Deutschland, und gehört hiermit zu den größten Ausbildern im Handwerk. Lange Zeit war der KFZ-Mechatroniker der klassische Ausbildungsberuf für Männer. Aber auch für Frauen wird die KFZ-Branche immer attraktiver.

Neben den handwerklichen Fähigkeiten benötigst du Verständnis für elektronische Prüfsysteme und Bereitschaft für Beratung sowie Service. Du solltest somit keine Scheu vor Kontakt zu anderen Menschen haben. Nach der Ausbildung sind diverse Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden. Als Mindest-Schulabschluss solltest du über einen Hauptschulabschluss verfügen. Zumeist werden die Ausbildungen in der Berufsbranche KFZ als Duale Ausbildung, also in Betrieb und Berufsschule, absolviert. Technisches Verständnis und Interesse sowie relativ gute Noten in Mathematik solltest du hierfür mitbringen.

  • Bundeswehr
  • ŠkodaAuto Deutschland GmbH
  • Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • BASF SE
  • Bühler Alzenau GmbH
  • Frey Services Deutschland GmbH