KFZEntdecke Ausbildungsberufe aus der KFZ-Branche

Der Mensch ist ein mobiles Lebewesen. Ob beim Jagen und Sammeln in der Steinzeit, während der Völkerwanderung, bei der Entdeckung neuer Kontinente, bei Wirtschaft und Handel: Wir Menschen waren von Anfang an in Bewegung. Vor ca. 4000 Jahren mit Erfindung des Rads wurden wir dann schon etwas schneller, brauchten aber immer noch Muskelkraft zur Fortbewegung. Diese Entwicklung hat vor gut 140 Jahren im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich Fahrt aufgenommen: Das Automobil wurde erfunden.

Obwohl zuvor bereits Dampfkraftwagen unterwegs waren und sogar ab 1881 schon Elektroautos gebaut wurden, gilt der Patentmotorwagen Nummer 1 von 1886 des Erfinders Carl Benz als  erster Personenkraftwagen mit Verbrennungsmotor. Die Entwicklung und die zahlreichen weiteren Erfindungen, die zu der heutigen Fahrzeugtechnik geführt haben, sind unzählig und werden wohl auch nicht aufhören, schaut man sich allein den Einsatz von Computern und Software und die Suche nach neuen Antriebstechniken an. Man kann sagen, es gibt keinen Stillstand in der Automobilbranche. Solltest du dich also für einen Ausbildungsberuf in der KFZ-Branche (KFZ steht für Kraftfahrzeug) interessieren, wartet ein spannendes, abwechslungsreiches und modernes Tätigkeitsfeld auf dich. 

Welcher KFZ Beruf passt zu mir?

Hast du schon überlegt, welcher Beruf in der KFZ-Branche zu dir passen könnte? Siehst du deine Stärken eher im handwerklichen oder kaufmännischen? Bist du also mehr der Werkstatt oder der Bürotyp? Gefällt dir beispielsweise der Umgang mit Kund:innen oder möchtest du lieber mit mehr Werkzeug, Motoren und Maschinen arbeiten? 

Jetzt kannst du Schritt für Schritt vorgehen:

1. Schau dir die Berufe an, die die KFZ-Branche zu bieten hat.

2. Überlege dir anhand der Fragen, welche Vorlieben du hast.

3. Sieh dir unsere aktuellen Stellenanzeigen an, vielleicht findest du ja deinen Traumausbildungsplatz!

Was gibt es für Ausbildungsberufe im KFZ Bereich?

Die Ausbildungsberufe im KFZ-Bereich lassen sich zunächst einmal grob in die Bereiche Ausbildung im KFZ-Handwerk und die kaufmännische Ausbildung in der KFZ-Branche unterteilen.

Vereinfacht gesagt finden die Ausbildungen im KFZ-Handwerk in der Autowerkstatt statt und die kaufmännischen Ausbildungen im Büro oder im Autohaus. Den größten Anteil an Ausbildungen im KFZ-Handwerk nimmt der KFZ-Mechatroniker für sich in Anspruch. In den letzten Jahren gab es in diesem Bereich 69.190 Auszubildende von insgesamt 72.000 im gesamten KFZ-Handwerk. Man kann also sagen, dass der KFZ-Mechatroniker der beliebteste Ausbildungsberuf im KFZ-Handwerk ist. Alle weiteren Handwerksausbildungen im KFZ-Gewerbe hatten 2021 insgesamt 2.010 besetzte Ausbildungsstellen. Hierunter fallen Ausbildungen zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Fahrzeuglackierer oder Fachkraft für Lagerlogistik.

Handwerklich-technische Berufe in der KFZ-Branche

Das Aufgabenspektrum in den einzelnen KFZ-Handwerksberufen ist äußerst vielseitig. 

Als Auszubildender zum KFZ-Mechatroniker lernst du beispielsweise das Warten und Reparieren von Fahrzeugen. Vom Austausch von Einzelteilen und Old School Ölwechseln bis hin zur modernen digitalen Fehlerdiagnose am Laptop oder Tablet ist alles dabei.

Mit der Ausbildungsreform zur KFZ-Mechatronikerin wurden 2013 neue und attraktive Spezialisierungsmöglichkeiten geschaffen mit insgesamt fünf verschiedenen Schwerpunkten: Personenkraftwagentechnik (Pkw), Nutzfahrzeugtechnik (Nfz), Motorradtechnik, System- und Hochvolttechnik (HV) sowie Karosserietechnik. Der Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik stellt die Weichen Richtung Zukunft rund um E-Mobilität und Elektrotechnik.

Neben den handwerklichen Fähigkeiten benötigst du Verständnis für elektronische Prüfsysteme und Bereitschaft für Beratung sowie Service. Du solltest somit keine Scheu vor Kontakt zu anderen Menschen haben. Nach der Ausbildung sind diverse Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden. Als Mindest-Schulabschluss solltest du über einen Hauptschulabschluss verfügen. Zumeist werden die Ausbildungen in der Berufsbranche KFZ als duale Ausbildung, also in Betrieb und Berufsschule, absolviert. Technisches Verständnis und Interesse sowie relativ gute Noten in Mathematik solltest du hierfür mitbringen.

Kaufmännische Berufe in der KFZ-Branche

Trotz des Einzugs von Computern und digitalen Diagnosetechniken ist die Frage, ob die KFZ-Werkstatt der richtige Ort für dich ist, abhängig von deinen Interessen und Neigungen. Aber selbst wenn das Handwerkliche nicht so ganz deins ist und du dich trotzdem für eine Ausbildung in einem KFZ-Betrieb interessierst, steht dir die ganze Bandbreite von kaufmännischen Ausbildungsberufen zur Auswahl. Denn Autos müssen nicht nur repariert, gewartet oder getunt werden. Sie müssen auch verkauft oder vermarktet werden. Ein Autohaus muss gemanagt werden. Buchhaltung, Finanz- und Servicedienstleistungen oder die Organisation von Wartungsarbeiten gehören hier ebenfalls zum Handwerk eines kaufmännischen Berufs in einem KFZ-Betrieb. Interessieren dich genau diese Tätigkeiten, dann solltest du dir die Ausbildung zum Automobilkaufmann genauer anschauen. Neben dieser für die Automobilbranche zugeschnittenen Ausbildung gibt es aber auch noch weitere Ausbildungsmöglichkeiten wie die Kauffrau im Einzelhandel, die Kaufleute im Groß- und Außenhandel oder der Kaufmann für Büromanagement.

KFZ Ausbildungen - Jobs mit Zukunft

Karriereaussichten in den KFZ-Berufen können sich sehen lassen. Nach der Ausbildung warten zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf dich. Der klassische Karriereweg im KFZ-Techniker-Handwerk geht sicherlich in Richtung Meistertitel. im kaufmännischen Bereich warten verschiedene Betriebswirtschaftliche Weiterbildungen auf dich. Die Automobilbranche hat einen wichtigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stellenwert. Es gibt große Herausforderungen und Chancen. Es ist eine Branche im Wandel. Technologien wie E-Mobilität oder autonomes Fahren sind auf dem Vormarsch, der digitale Wandel beeinflusst die Entwicklungen mit großer Geschwindigkeit. Die gesamte KFZ-Branche ist gefordert und hat diese Herausforderungen angenommen. Solltest du dich für einen Beruf in der KFZ-Branche entscheiden, warten spannende Zeiten auf dich.

Welche KFZ-Berufe sind bei Frauen beliebt?

Mit einem Anteil von 47% sind Frauen in der Ausbildung der Automobilkaufleute schon sehr stark vertreten. Anders sieht es leider noch bei der Ausbildung zur KFZ-Mechatronikerin aus. Mit knapp 2,67% Frauenanteil besteht hier noch ein großer Bedarf an vor allem guter Kommunikation und Erklärungen, warum dieser Beruf auch für Frauen interessant ist. Hier sind vor allem Verbände und Ausbildungsbetriebe gefragt. Denn eins ist klar, das KFZ-Handwerk wird immer attraktiver und es wird mehr Zeit für mehr Frauenpower in der Branche. Weitere Informationen und Veranstaltungen zu diesem Thema findest du beim ZDK, dem Interessenverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.

Lesenswertes

Was verdient man als Automobilkaufmann? Welche Ausbildungen kann man mit einem Hauptschulabschluss absolvieren? Welche Erfahrungen haben andere Auszubildende vor dir gemacht? Diese und viele weitere Informationen bekommst du in unseren Artikeln.

Berufe in anderen Bereichen finden

Es gibt in Deutschland über 325 anerkannte Ausbildungsberufe. Schau dir weitere Ausbildungsmöglichkeiten in den Branchen unserer Wirtschaft an.

Copyrights

Bild 1: Foto von Artem Podrez vuia Pexels

Bild 2: Foto von Lenny Kuhne via Unsplash

Bild 3: Foto von Gustavo Fring via Pexels

Bild 4: Foto von ThisisEngineering RAEng via Unsplash