HamburgFinde deine Ausbildung oder dein Studium in Hamburg und Umgebung

Moin Moin! Willkommen auf der Ausbildungsseite für die Hansestadt Hamburg, eine von 3 Städten in Deutschland, die auch ein eigenes Bundesland sind! Nur Berlin hat als Stadt mehr Einwohner in Deutschland und so kannst du dir vorstellen, dass Hamburg als Ausbildungsstandort einiges zu bieten hat. Und auch für deine Freizeit während der Ausbildung ist gesorgt, denn Hamburg hat ein gigantisches kulturelles Angebot, das die Stadt zu einer tollen Option macht, für alle, die gerne ausgehen und Kino oder Musicals lieben. Wenn du mit der etwas reservierten Art der Nordländer gut umgehen kannst und auch keine Angst vor einer steifen Brise hast, könnte Hamburg die richtige Ausbildungsstadt für dich sein!

4 Fun Facts zu Hamburg

  • 1
    Die Hamburger Begrüßung

    Die typische Begrüßung in Hamburg ist “Moin” – und das kannst du zu jeder Tageszeit sagen, nicht nur am Morgen 🙂

  • 2
    Der Hamburger Hafen

    Der Hamburger Hafen ist der drittgrößte Hafen in ganz Europa und bietet dementsprechend viele Ausbildungs- und Arbeitschancen in der Logistik

  • 3
    Die Öffis in Hamburg

    In Hamburg gibt es nicht nur U-Bahn und S-Bahn, sondern auch Fähren als öffentliche Verkehrsmittel – passt ja auch zu einer Hafenstadt

  • 4
    Olaf Scholz in Hamburg

    Unser aktueller Bundeskanzler Olaf Scholz war auch einmal Bürgermeister von Hamburg

Was ist das Besondere an Hamburg?

Musicals und Konzerte in Hamburg

Hamburg ist der drittgrößte Musical-Standort der Welt, gleich hinter New York und London – das berühmteste Musical, das gefühlt schon ewig in Hamburg zu sehen ist, ist “Der König der Löwen”. Und apropos Musik – das berühmteste Konzerthaus Hamburgs kennst du bestimmt auch. 

Das mittlerweile wahrscheinlich bekannteste Gebäude in Hamburg ist die Elbphilharmonie (auf dem Bild zu sehen), von den Hamburgern gerne auch “Elphie” genannt. So eindrucksvoll das moderne Gebäude auch ist, hat es vor allem dadurch Berühmtheit erlangt, dass es ewig nicht fertig wurde, dafür jedoch um mehrere Millionen teurer als geplant. Aber eindrucksvoll sieht es schon aus, oder? 

Hamburgs Kanäle – Fast wie in Venedig

Durch Hamburg fließt richtig viel Wasser. Genauer gesagt wird Hamburg von Hunderten von Kanälen durchzogen. Weißt du, welcher Fluss durch Hamburg fließt? Wenn deine Antwort “die Elbe” war, liegst du fast richtig. Denn insgesamt fließen durch Hamburg 3 Flüsse: die Elbe, die Alster und die Binne.

Fun Fact: Sogar die New York Times empfiehlt den Elbstrand als eines der 10 schönsten Ziele am Wasser in Europa. Also weißt du schon mal, wo es im Sommer als erstes hingeht. 

Ausbildungen in Hamburg 2023 und 2024

Hamburg ist so groß und bietet dir so viele Möglichkeiten, dich in deinem Traumberuf ausbilden zu lassen, dass wir dir hier nicht alles auf einmal vorstellen können. Wenn du schon eine sehr spezielle Vorstellung hast, was du werden möchtest, findest du in Hamburg bestimmt die Möglichkeit, das auch umzusetzen. Aber es ist natürlich so, dass jede Stadt ihre eigenen Schwerpunkte hat, Industrien und Branchen, die besonders stark vertreten sind. Und diese möchten wir dir hier einmal vorstellen, damit du ein besseres Bild vom Ausbildungsstandort Hamburg bekommst.

Ausbildung im Hamburger Hafen

Wir haben es in den Fakten schon erwähnt – der Hamburger Hafen ist einer der bedeutendsten in Europa und gehört sogar zu den Top 20 Häfen weltweit. Wenn du dich für Organisation, Logistik, Transport und / oder Schiffe interessierst, dann bist du hier genau richtig. 

Quartiersleute” nennt man in Hamburg all jene Facharbeiter, die sich mit logistischen Aufgaben im Hafenbereich beschäftigen. Zum Beispiel Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, Fachkräfte für Hafenlogistik oder auch ganz klassisch Fachkräfte für Lagerlogistik. Diese Personen kümmern sich um den reibungslosen Ablauf aller Warentransporte, und du kannst dir vorstellen, dass dies ein ganzes Stück Arbeit ist!

Aber da hört es mit deinen Ausbildungsmöglichkeiten natürlich noch nicht auf, denn in Hamburg werden nicht nur Waren umgeschlagen (das ist der Fachbegriff), sondern es gibt auch ein großes Kreuzfahrtterminal, einen öffentlichen Personenschiffahrtsverkehr und außerdem ist Hamburg der größte Eisenbahnhafen in Europa – hat also sehr gute Anbindung an den Bahngüterverkehr. Hier kannst du die verschiedensten Berufe finden, vom Binnenschiffer über Kaufleute für Büromanagement bis hin zu Koch und Köchin auf einem Kreuzfahrtschiff. Auf geht’s in die weite Welt! 

Früher wurden in Hamburg auch viele Schiffe gebaut, mittlerweile gibt es nur noch eine große Werft. Dennoch ist Hamburg weiterhin ein Standort, an dem du gut Schiffbau studieren kannst, wenn du dich dafür interessierst. Als dualen Studiengang gibt es Schiffbau jedoch leider nicht. 

Trotzdem gibt es natürlich auch duale Studiengänge, für die du im Hamburger Hafen Praxispartner finden kannst. Dazu gehören etwa Maschinenbau, Elektrotechnik oder IT-Engineering für die Handwerker:innen unter euch, oder auch BWL oder Logistics Management für diejenigen, die lieber planen und organisieren. Berufsfelder am Hamburger Hafen sind:

Medien- und Kulturstadt Hamburg - Vielfältige Ausbildungsangebote

Natürlich kannst du dich nicht zu Simba oder Nala ausbilden lassen, aber Hamburg hat viele Optionen für alle, die gerne im künstlerischen oder journalistischen Umfeld arbeiten möchten. 

Die zwei wahrscheinlich bekanntesten Zeitschriften bzw. Zeitungen, die in Hamburg ihren Sitz haben, sind Der Spiegel und Die Zeit, doch gibt es hier noch viele weitere Verlagshäuser, zum Beispiel Carlsen, Rowohlt, oder auch die Funke Mediengruppe

Typische journalistische bzw. mediale Ausbildungsberufe und duale Studiengänge, die du hier erlernen kannst, sind unter Anderem ganz klassisch Journalist:in, Kaufmann oder Kauffrau für Marketingkommunikation, BA Medieninformatik oder Film- und Videoeditor. Es gibt natürlich noch viel mehr Berufe, die bei Zeitungen, Zeitschriften, Buchverlagen und auch Online-Verlagen gefragt sind, du kannst bestimmt etwas Passendes für dich finden.

Wenn es dich eher in Richtung Musical, Theater und Bühne zieht, dann bist du in Hamburg immer noch am rechten Fleck. Veranstaltungskaufmann bzw. Veranstaltungskauffrau, BA Veranstaltungsmanagement, Bühnenmaler:in, Maskenbildner:in… die kulturelle Szene bietet viele spannende Berufe, die du dir genauer ansehen solltest. Außerdem gibt es in Hamburg auch die Freie Schauspielschule Hamburg für Theater, Film und Fernsehen. Wenn du also selbst auf der Bühne oder vor der Kamera stehen möchtest, kannst du dich hier staatlich ausbilden lassen.

Das Bild zeigt übrigens Hamburgs berühmtestes Bürogebäude Dockland und liegt im Stadtteil Altona-Altstadt. Berufsfelder der Hamburger Medienlandschaft sind:

Hamburg - Die größte Industriestadt Deutschlands

Natürlich gibt es in Hamburg nicht nur die maritime Industrie am Hafen. Ein solch praktischer Logistikstandort zieht viele Unternehmen an, die von der guten Infrastruktur profitieren können, daher gibt es in Hamburg viel produzierendes Gewerbe und damit auch top Ausbildungschancen.

Während früher in Hamburg vor allem Schiffe gebaut wurden, ist es heute ein wichtiger Standort für die zivile Luftfahrt. Sowohl Airbus als auch die Lufthansa haben Werke in der Hansestadt. Dies macht Hamburg zum weltweit drittgrößten Standort für den zivilen Flugzeugbau – nicht schlecht, oder? Technische Ausbildungen und duale Studiengänge sind in der Luftfahrtbranche sehr gefragt.

Auch in der Grundstoffindustrie ist Hamburg ganz vorne mit dabei, vor allem für Kupfer, Stahl und Aluminium. Wenn du handwerklich mit Maschinen, Rohstoffen und Metallen arbeiten möchtest, ist Hamburg ein klasse Standort für dich. Schließlich möchte man ja vielleicht nach seiner Ausbildung auch direkt in derselben Stadt eine Anstellung finden.

Ein weiterer großer Industriezweig in Hamburg sind die erneuerbaren Energien, vor allem die Windkraft. Kein Wunder, schließlich pustet es hier das ganze Jahr über ordentlich! Das Duale Studium Bachelor of Engineering – Regenerative Energie, könnte hier also sehr spannend sein. Insgesamt sind alle Ingenieurberufe attraktiv für einen so vielfältigen Standort wie Hamburg. “Berufsfelder der Industrie und Umwelt sind:

Medizinische Ausbildungen und Berufe in Hamburg

Du kannst es dir bestimmt vorstellen – in der zweitgrößten Stadt Deutschlands müssen sehr viele Menschen medizinisch versorgt werden. Daher sind unter den Top 3 Arbeitgebern in Hamburg sogar direkt zwei Krankenhäuser, nämlich die Asklepios Kliniken Hamburg und das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Wenn du also Pflegefachmann oder Pflegefachfrau werden möchtest, oder einen kaufmännischen Beruf mit Schwerpunkt Gesundheit ergreifen, findest du in Hamburg bestimmt einen freien Platz. Auch Rettungssanitäter oder Medizinisch-Technischer-Assistent wären Berufe, die üblicherweise in Krankenhäusern und Kliniken erlernt werden können. Passende Berufsfelder sind:

Die Tourismusbranche in Hamburg

Zu guter Letzt wollen wir auch noch ein paar Worte zum Tourismus in Hamburg sagen, denn Hamburg gilt als eines der am schnellsten wachsenden Tourismusziele in ganz Europa. Wer will schon nach Paris oder London, wenn er auch das sympathische maritime Flair von Hamburg erleben kann? Aber Spaß beiseite, im Jahr 2019 wurde in Hamburg erstmals die Marke von 15 Millionen Übernachtungen im Jahr überschritten, und ein Ende des Wachstums ist eigentlich auch nicht in Sicht.

Das sind sehr gute Nachrichten für alle, die sich im Hotel oder der Gastronomie ausbilden lassen möchten, denn all die vielen Gäste müssen ja schließlich irgendwo schlafen und essen. Hotelkaufleute, Fachkräfte für Gastronomie oder Tourismuskaufleute kommen hier voll auf ihre Kosten und natürlich gibt es noch viele weitere Berufe, die von einer starken Tourismusbranche profitieren. Man kann sogar Tourismusmanagement dual studieren! Lektion 1 für alle angehenden Stadtführer:innen: hier auf dem Bild zu sehen ist das Hamburger Rathaus, St. Nikolai und im Vordergrund die Binnenalster.

Wenn du also eine Karriere im Bereich Tourismus anstrebst, dann nichts wie ab in die schönste Stadt im Norden 🙂 Tourismus- und Gastronomie-Berufe in Hamburg sind:

Leben als Auszubildende:r in Hamburg

Unterwegs in Hamburg

Mit der HVV hat Hamburg eines der besten, aber leider auch teuersten öffentlichen Verkehrsnetze in Deutschland. Kompliziert ist vor allem die Einteilung Hamburgs in verschiedene Ringzonen, sodass der Fahrtpreis nicht immer so ganz eindeutig zu verstehen ist. Am besten benutzt du die HVV App, die dir genau erklärt, welches Ticket du benötigst, wenn du von A nach B möchtest. 

Zwar hat Hamburg aktuell nur 4 U-Bahn-Linien, dafür aber sehr viele Buslinien, S-Bahnen und Regionalbahnen und sogar Fähren, die im Hafenbereich verkehren. Als Fahrradfahrer:in wirst du in Hamburg allerdings (noch) nicht unbedingt glücklich, denn viele Fahrradwege sind nicht gut ausgebaut oder enden abrupt. 

Toll ist dafür aber, dass es ein sehr großes Angebot an Carsharing in Hamburg gibt. Wenn du dir also in deiner Ausbildungszeit kein Auto leisten kannst oder willst, bist du trotzdem immer mobil!

Während der Ausbildung in Hamburg wohnen

Hier haben wir leider schlechte Nachrichten für dich, denn Hamburg ist eine sehr teure Stadt, was die Mietpreise betrifft. Durch die hohe Nachfrage nach Wohnraum sind die Preise in den letzten Jahren enorm gestiegen und selbst WG-Zimmer sind in Hamburg nicht unbedingt günstig. 

Im Durchschnitt wird dich ein unmöbliertes Zimmer in Hamburg 500 Euro kosten, nur wenige Städte sind in Deutschland aktuell noch teurer! Wenn du also für Ausbildung oder Studium nach Hamburg ziehen möchtest, solltest du dich auf eine intensive Wohnungssuche gefasst machen.

Ausgehen in Hamburg

Wenn du nicht dein ganzes Ausbildungsgehalt für die Miete ausgeben musst, kannst du es in Hamburg problemlos auch anderweitig loswerden, denn die Freizeitmöglichkeiten sind wirklich phänomenal. 

OV-Kinos, der Hamburger Dom (eine sehr, sehr große Kirmes) oder das jährliche Hafenfest bieten dir Unterhaltung außer der Reihe, und wenn du Bars, Kneipen und Restaurants für den Alltag suchst, wirst du am ehesten im Schanzenviertel fündig. Für die queere Community eignet sich zum Ausgehen am besten das Viertel St. Georg, denn hier finden sich sehr viele LGBTIQ+-Kneipen. Und für die richtigen Partypeople unter euch gibt es natürlich immer noch St. Pauli und die Reeperbahn 😉

Ein beliebter (und kostenloser) Treffpunkt im Sommer: die viel besungenen Palmen aus Plastik im Stadtteil St. Pauli. Auch bekannt als Park Fiction.

Natur & Entspannung für deine Erholung 

Natürlich brauchst du während der Ausbildung oder dem Studium auch mal Zeit für Ruhe und Erholung und obwohl Hamburg eine so große Stadt mit so vielfältigen Freizeitangeboten ist, kannst du hier trotzdem auch viele Flecken zum Entspannen finden.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem langen Spaziergang um die Binnenalster, im riesigen Stadtpark, durch die Parkanlage Planten & Bloomen (auf dem Bild zu sehen, inklusive Wasserspiele) oder über den größten Friedhof in Deutschland? Dieser ist so groß wie 566 Fußballfelder und trägt seinen Teil dazu bei, Hamburg zur grünsten Millionenstadt in Deutschland zu machen.

Wenn dir das noch nicht erholsam genug ist, kannst du von Hamburg aus in wenigen Stunden die Nordsee oder Ostsee erreichen und dort am Wochenende die Seele baumeln lassen oder eine Strandparty feiern.

Ausbildungsplätze in Hamburg und Umgebung

Aktuelle Ausbildungsstellen und Studienplätze in Hamburg und Umgebung

Quellen / Urheberrechte

Bild 1: Hero von © alex556677 via iStock
Bild 2: Foto von Lukas Menzel via Unsplash
Bild 3: Foto von Christian Lue via Unsplash
Bild 4: Foto von Jonas Tebbe via Unsplash
Bild 5: Foto von Julia Solonina via Unsplash
Bild 6: Foto von Elias E via Unsplash
Bild 7: Foto von Alexandr Podvalny via Unsplash
Bild 8: Foto von Moritz Lüdtke on Unsplash
Bild 9: Foto von Alexander Bagno via Unsplash
Bild 10: Foto von Anna-Philine via Unsplash
Bild 11: Foto von Artur Tumasjan via Unsplash
Bild 12: Foto von Julia Solonina via Unsplash