azubister Logo
   
Veröffentlichungsdatum: 09.10.2014

Was Sie vom Fußball für Ihr Ausbildungsmarketing lernen können

Die deutsche Nationalmannschaft ist Fußballweltmeister. Und die Fans sind begeistert. Denn immer wieder haben es die Spieler geschafft, ihre Fans jubeln zu lassen.
Auch Ausbildungsbetriebe können viel von unseren Nationalspielern lernen, wenn es darum geht, Schüler für den Ausbildungsbetrieb zu gewinnen. Machen Sie Schüler zu Ihren Fans.

Die Ausbildungsexpertin, Trainerin und Rednerin Sabine Bleumortier hat 5 Tipps für ein begeisterndes Ausbildungsmarketing zusammengestellt.

1. Verfolgen Sie das gleiche Ziel wie Ihre Fans.
Unsere Nationalelf und die deutschen Fans hatten dasselbe Ziel: Den Weltmeisterschaftspokal. Das schweißt zusammen.
Auch Schüler und Ausbildungsbetriebe passen nur dann zusammen, wenn sie ein gemeinsames Ziel verfolgen. Jugendliche möchten zum Beispiel eine gute Ausbildung erhalten und Unternehmen wollen gute Fachkräfte ausbilden. Wenn der Betrieb aber eine billige Arbeitskraft sucht, passen die beiden nicht zusammen.

2. Legen Sie sich für Ihre Fans ins Zeug.

Beim Fußballspielen überzeugt gut Leistung. Dann sind die Fans begeistert und jubeln. Und auch Schüler möchten gute Leistung bei einem Ausbildungsbetrieb sehen, die ihre Erwartungen erfüllen. Das können kompetente Ausbilder, eine gute Betreuung, spannende Projekte, Prüfungsvorbereitungskurse, individuelle Zusatzangebote, die Unterstützung bei der Wohnungssuche u.V.m. sein.

3. Lassen Sie Ihre Fans an Ihrem Leben teilhaben.
Gerade in diesem Jahr haben es die Facebooknachrichten und Selfies unserer Nationalmannschaft den Fans ermöglicht, immer live dabei zu sein und zu erfahren, was die Spieler gerade machen. Auch Schüler wünschen sich echte und ehrliche Einblicke in die angebotene Ausbildung. Diese Interaktion kann gerade mit den Sozialen Medien gut hergestellt werden, aber auch auf einer gut gemachten Homepage. Nehmen Sie sich Zeit für die Bewerber und ermöglichen Sie einen Austausch mit Ihren jetzigen Auszubildenden.

4. Sprechen Sie auf Augenhöhe mit Ihren Fans.
Die Kommunikation zwischen den Spielern und ihren Fans funktioniert nicht von oben herab, sondern auf Augenhöhe. Fans und Fußballer müssen sich ernstnehmen. Dabei gilt es dann im Ausbildungsmarketing auf Augenhöhe mit den Schülern zu kommunizieren, ein realistisches Bild der Ausbildung zu vermitteln und ihre Ideen und Meinungen von Anfang an ernstzunehmen.

5. Machen Sie sich unvergesslich.
Was uns beim Fußball in Erinnerung bleiben wird, sind Momente, bei denen uns der Atem stockt, oder etwas passiert ist, was wir so nicht erwartet hatten. Und wer hat schon den unglaublichen Sieg über Brasilien mit sieben Toren erwartet? Die hier entstehenden Emotionen machen ein Spiel unvergesslich.
Kreieren Sie unvorhergesehene Erlebnisse auch im Ausbildungsmarketing: Auszubildende, die ihre Nachfolger selbst per Anzeige suchen, oder ein Schnupperpraktikum für einen sehr guten Praktikanten mit anschließendem Ausbildungsangebot. Jede überraschende Aktion bleibt im Gedächtnis, wird weitererzählt und bringt dadurch weitere Bewerber.

Mit diesen 5 Tipps kann in Ihrem Ausbildungsmarketing nichts mehr schief gehen. Und vielleicht jubeln auch ihre Azubis eines Tages wie die Fans unserer Nationalmannschaft.

Sabine Bleumortier

Sabine Bleumortier ist Ausbildungsexpertin mit über 16jähriger Erfahrung in der betrieblichen Ausbildung. Sie arbeitet als selbständige Beraterin, Trainerin und Rednerin rund um die Berufsausbildung. Neben Seminaren zur Ausbilderqualifizierung für Ausbildungsbeauftragte wie Ausbilder und Trainings für Auszubildende hält sie Vorträge. Zuvor war sie als Ausbildungsleiterin eines international agierenden Industrieunternehmens tätig. Sie ist Dipl.-Ökonomin (Univ.), geprüfte Trainerin und Beraterin BaTB/BDVT und Professional Speaker GSA (SHB). Zudem ist sie Autorin zweier Bücher und zahlreicher Fachartikel. Ihr 2014 erschienener Ratgeber „Hilfe, ein Azubi kommt! – Was Azubibetreuer wissen müssen“ wurde zum Beststeller. Einen Newsletter für Ausbilder und weitere Informationen finden Sie unter www.bleumortier.de.